Grace and Truth

This website is under construction !

Search in "EnH":

Home -- Inhalt: Reihe 5 (Koran) -- Übersetzung: Deutsch -- Heft: 3 (Abrogation+Auslegung) -- Text 2 (Abrogation 2)
Voriges Kapitel -- Nächstes Kapitel

Entstehung und Entwicklung des Korans - Heft 3

Koranische Grundlage für die Abrogation


Sure 22,52 (51) Und wir haben vor dir keinen Gesandten oder Propheten (zu irgendeinem Volk) geschickt, ohne daß ihm, wenn er etwas wünschte, der Satan (von sich aus etwas) in seinen Wunsch eingeschoben hätte. Aber Allah tilgt dann (jedesmal), was der Satan (dem Gesandten oder Propheten) unterschiebt. Hierauf legt Allah seine Verse (eindeutig) fest (yuhkimu). Er weiß Bescheid und ist weise.

Sure 87,6-7 6 Wir werden dich (Offenbarungstexte) vortragen lassen. Du wirst nun nicht(s davon) vergessen, 7 außer was Allah will! Er weiß, was verlautbart, und was geheim gehalten wird.

Sure 2,106 (100) Wenn wir einen Vers (aus dem Wortlaut der Offenbarung) tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir (dafür) einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?

Sure 16,101 (103) Und wenn wir einen Vers anstelle eines anderen eintauschen -- und Allah weiß (ja) am besten, was er (als Offenbarung) herabsendet --, sagen sie: 'Es ist ja eine (reine) Erfindung von dir.' (Das ist nicht wahr.) Aber die meisten von ihnen wissen (es) nicht.

Top

www.Grace-and-Truth.net

Page last modified on May 04, 2010, at 09:59 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)