Grace and Truth

This website is under construction !

Search in "EnH":

Home -- Inhalt: Reihe 5 (Koran) -- Übersetzung: Deutsch -- Heft: 1 (Entstehung) -- Text 6 (Sammlung 2)
Vorheriges Kapitel

Entstehung und Entwicklung des Korans - Heft 1

6. Personenorientierter Überblick zur Entstehung des Korans


1. Allah als Offenbarer

Urbuch (umm al-kitab) im Himmel/Paradies
Engel als Mittler der Offenbarung
Offenbarung (wahiy, tanzil)

2. Propheten als Offenbarungsempfänger

Mose (musa), David (dawud), Christus (al-masih)
Muhammad: das Siegel = der Letzte der Propheten

3. Offenbartes in Büchern

Tora (tawrat), Psalmen (zabur), Evangelium (injil) – von Juden und Christen gefälscht
Koran (qur'an): besser erhalten als alle vorherigen Offenbarungen
nach und nach in Stücken (Versen, Passagen) offenbart
-> Ablauf der Offenbarung des Korans an Muhammad

4. Erste Muslime (sahaba: muhajirun, ansar, tabi'un)

Erinnerer und Schreiber zu Lebzeiten Muhammads
Kalifen und Sammler nach dem Tod Muhammads
-> Ablauf der Zusammentragung + Ordnung des Korans (632 bis 653)

5. Spätere Muslime

a) Rezitierer: (QIRA'AT) -> Lesarten des Korans
Der Koran als Rezitation
Begleiter Muhammads lernten Teile des Korans auswendig (huffaz)
Streit nach dem Tod Muhammads, über die richtige Rezitation des Korans
Der Koran wurde schriftlich fixiert, um dieses Problem zu lösen
Die Erinnerer (huffaz) begleiteten die schriftliche Fixierung des Korans
Durchsetzung einer normativen Rezitation des Korans durch den Kalifen Uthman
Abweichler waren nicht mundtot zu bekommen
Viele verschiedene Lesarten des Korans waren über Jahrhunderte lebendig
Von diesen wurden bestimmte Lesarten des Korans als normativ angenommen
Die sieben Lesarten + die drei nach den sieben + die vier nach den zehn
Kunstvoller Vortrag der Rezitation des Korans entwickelte sich nach und nach (tajwid)
b) Kalligraphen: (RASM) -> Schreibarten und Manuskripte des Korans
Der Koran als Schrift
Niederschriften von Teilen des Korans zu Lebzeiten Muhammads
Die ersten Sammlungen des Korans (mushaf). Streitfrage: wer hat es zuerst getan?
Die normative Sammlung unter dem Khalifen Uthman. Streitfrage: Was wurde ausgelassen?
Vernichtung abweichender Sammlungen des Korans. Streitfrage: Welche blieben erhalten?
Abschriften der normativen Sammlung. Streitfrage: Waren sie alle exakt gleich?
Manuskripte des Korans
(Entwicklung der Schrift: Konsonantengerippe, Diakritische Punkte, Vokalzeichen)
Drucke des Korans heute
Ergebnis: Entstehung und Entwicklung der arabischen Schrift

Der Koran als Wort – (arabisch)
Der Koran ist das erste arabische Buch, das jemals geschrieben wurde
In weiten Teilen ist der Koran im Stil vor-islamischer Beschwörer gehalten
Er nimmt Elemente heidnischer Stammesreligion auf, besonders aus Mekka
Der Koran enthält mysteriöse und fremde Worte
Mysteriöse Buchstaben am Anfang einiger Suren
Fremdwörter im Koran und ihre Aufnahme ins Arabische

c) Tradenten: (HADITH) Der Koran und das Vorbild des Lebens Muhammads
d) Juristen: (FIQH) -> Anwendung des Korans
(Grundlagen: Koran und Sunna, Abrogation)
e) Ausleger: (TAFSIR) -> Auslegungen des Korans (Gründe der Herablassung)
f) Biographen: (SIRA) Der Koran und der Ablauf des Lebens Muhammads (siehe oben)

Der Koran als Wort – (jüdisch-christlich)
Der Koran nimmt Elemente jüdisch-christlicher Bewegungen aus vorislamischer Zeit auf
Biblisches und Pseudobiblisches im Koran (AT, NT, Apokryphen, Pseudepigraphen)
Jüdisches und Pseudojüdisches im Koran (Mishna, Talmud, Midrash)
Christliches und Pseudochristliches im Koran (Kirchenväter, dogm. Streitigkeiten)

Top

www.Grace-and-Truth.net

Page last modified on May 03, 2010, at 10:48 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)