Grace and Truth

This website is under construction !

Search in "EnH":

Home -- Inhalt: Reihe 5 (Koran) -- Übersetzung: Deutsch -- Heft: 1 (Entstehung) -- Text 2 (Chronologie 1)
Vorheriges Kapitel -- Nächstes Kapitel

Entstehung und Entwicklung des Korans - Heft 1

2. Phasen der "Offenbarung" des Korans an Muhammad


Mekka 1 (610-615 n.Chr.) – 48 Suren

  • mit Ausdrucksstarke Sprache, die reich an Bildern ist
  • mit kurzen, rhythmischen Versen und starker poetischer Färbung
  • enthalten ca. 30 Schwurfolrmeln oder Beschwörungen
  • meist kurz (wenig Verse)
  • gefasst im Bewusstsein des apokalyptischen Endes dieser Welt und im Blick auf Allahs Endgericht über die Menschheit
  • mit erbitterten Angriffen gegen Muhammads mekkanische Widersacher und heftigen Erwiderungen gegen ihre schädigenden Beschuldigungen.
  • SUREN: 96 – 74 – 111 – 106 – 108 – 104 – 107 – 102 – 105 – 92 – 90 – 94 – 93 – 97 – 86 – 91 – 80 – 68 – 87 – 95 – 103 – 85 – 73 – 101 – 99 – 82 – 81 – 53 – 84 – 100 – 79 – 77 – 78 – 88 – 89 – 75 – 83 – 69 – 51 – 52 – 56 – 70 – 55 – 112 – 109 – 113 – 114 – 1

Mekka 2 (615-620 n.Chr.) – 21 Suren

  • mit längeren Versen
  • längeren Offenbarungseinheiten
  • prosaischer, ohne eindeutige gemeinsame Charakteristiken
  • mit größerer Ruhe und ermahnenden Beweisen
  • mit Beschreibungen natürlicher Phänomene und Bildern aus dem täglichen Leben
  • mit eindrücklichen Beschreibungen des Paradieses und des Höllenfeuers
  • mit Geschichten früherer Propheten (besonders des Mose)
  • als Mahnungen an seine Feinde und Ermutigungen für sich selbst
  • statt Beschwörungen finden sich einleitende Worte wie "Das ist die Offenbarung von Allah …" und dem häufig wiederkehrenden "Sprich! …" (qul)
  • Al-Rahman als Name Allahs kommt häufig vor
  • SUREN: 71 – 76 – 44 – 50 – 20 – 26 – 15 – 19 – 38 – 36 – 43 – 72 – 67 – 23 – 21 – 25 – 17 – 27 – 18

Mekka 3 (620-622 n.Chr.) – 21 Suren

  • ohne irgend eine innere zeitliche Ordnung
  • mit breitem prosaischem Stil und rhythmischen Mustern vorgetragen, die oft stereotypisch sind
  • unter häufiger Verwendung der Formel: "Ihr Leute …" (ya ayyuha l-nas)
  • Muhammads Vorstellungskraft scheint geschwächt zu sein
  • nicht selten in der Form von Predigten oder Reden vorgetragen
  • die prophetischen Geschichten wiederholen frühere Ideen
  • diese Suren spiegeln Muhammads Verzweiflung wieder angesichts des dickköpfigen Widerstands der Mekkaner gegenüber seiner Botschaft
  • SUREN: 32 – 41 – 45 – 16 – 30 – 11 – 14 – 12 – 40 – 28 – 39 – 29 – 31 – 42 – 10 – 34 – 35 – 7 – 46 – 6 – 13

Medina (622-632 n.Chr.) – 24 Suren

  • folgen aufeinander in einer bestimmten chronologischen Ordnung
  • spiegeln Muhammads wachsende politische Macht wider und sein Interesse an der Formung eines sozialen Rahmens für die muslimische Gemeinschaft
  • befassen sich mit Strafgesetzen, Zivirecht (Eherecht, Scheidungsrecht, Erbrecht), sowie Aufrufen zum heiligen Krieg auf dem Weg Allahs
  • Verschiedene Gruppen von Leuten werden getrennt angesprochen:
    • die Gläubigen Muslime werden angesprochen mit: "Oh, ihr, die ihr glaubt!" (ya ayyuha lladhina amanu)
    • die Einwohner Medinas, die Muhammad nicht trauten und die zögerten, zum Islam zu konvertieren, werden Zauderer oder Heuchler genannt (munafiqun)
    • die Mitglider der jüdischen Stämme Medinas (Qurayza, Nadir und Qaynuqa') werden Juden genannt (yahud)
    • die Christen werden Nazarener genannt (nasara)
    • die Leute, denen von Allah eine Offenbarungsschrift anvertraut wurde, werden mit "Leute des Buches" angesprochen (ahl al-kitab)
    • letztere werden unterschieden von den ummiyun (Heiden), die keine solche hl. Schrift empfangen hatten
  • Eine beachtliche Menge an Abschnitten betreffen Muhammads Bruch mit dem Judentum und seine Neudeutung Abrahams:
    • welcher das mekkanische Heiligtum begründet habe,
    • ein prototypischer Muslim gewesen sei (hanif)
    • und die ursprüngliche reine Religion verkörpert habe, die Muhammad jetzt wieder in ihr Recht einsetze.
  • SUREN: 2 – 98 – 64 – 62 – 8 – 47 – 3 – 61 – 57 – 4 – 65 – 59 – 33 – 63 – 24 – 58 – 22 – 48 – 66 – 60 – 110 – 49 – 9 – 5

Top

www.Grace-and-Truth.net

Page last modified on May 05, 2010, at 10:10 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)